h1

der chef.

6. Dezember 2009

meine mitmenschen erstaunen mich immer wieder. vermeindlich erwachsene menschen, in positionen die eigentlich keine minderwertigkeits-gefühle/ komplexe aufkommen lassen sollten, verhalten sich bei unerwarteten probemen wie kinder, die ihren willen nicht bekommen haben.
eingeschnapptes aufstampfen mit dem fuss wäre die krönung gewesen, und es hätte mich nicht überrascht.

da der fehler natürlich nicht bei einem selbst liegen kann, werden die untergebenen (also per se die schuldigen) schikaniert und es wird druck ausgeübt.
da ich durch häufigere meinungsäusserung bereits in ungnade gefallen war und mich auch noch dem direkten zugriff entzogen hatte, wird druck auf mich ausgeübt. viel druck.
was aber für mich schwieriger ist, ist die tatsache, das die betont sachliche darlegung des sachverhaltes schlicht ignoriert wird – selbst als ein paar nette kollegen mir argumentativ zur seite stehen. es wird keinen millimeter zurückgewichen.
was wäre man auch für eine führungspersönlichkeit, wenn man sich nicht durchsetzen könnte, und vom eingeschlagenen weg abweichen würde?

ich möchte nach gerechtigkeit schreien, aber dafür bin ich zu alt und zu müde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: