h1

jahresendzeitneurose

11. Dezember 2009

es wird nicht hell. habe das gefühl in einer geschlossenen dose zu leben. kein ausblick. keine luft.
das jahr die dekade neigt sich dem höhepunkt zu. leidenswege durch die stadt. kleinbürgerlichster dekorationswahn. den sogenannten weihnachtsmarkt, diese ansammlung von fress- und saufbuden, in denen rötliches gebräu aus kanistern als stimmungsvolles, jahreszeitliches genussmittel verkauft wird, gilt es unter allen umständen zu meiden. volksfeste. das völkische ist nicht zu ertragen.
glücklicherweise hab ich noch einiges an arbeit (eigener) – leerlauf würde mich jetzt umbringen. in bewegung bleiben. nicht nachdenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: